Mein Vorhaben jeden Monat wenigstens einen Blogbeitrag zu schreiben ist nicht in Vergessenheit geraten, aber dennoch hapert es an der Umsetzung. Warum eigentlich? Man weiß es nicht, aber ich gelobe Besserung. Es gibt nämlich spannende Dinge zu berichten. Ich war in Amsterdam! So weit so unspektakulär war es doch mein erster bewusster Besuch in Hollands Hauptstadt. Ich war schon ein paar mal am Flughafen Schiphol, aber nur um von einem Fahrer zu einem Gig gefahren zu werden.

Unverhofft kommt oft

Geplant war diese Städtereise mit meiner Freundin. Leider war sie kurzfristig verhindert und nach kurzer Absprache haben wir beschlossen, dass ich die Reise auch allein antrete. Ich fahre sehr gern Auto, also habe ich mir eine Kanne Kaffee gekocht und ab auf die Autobahn. Amsterdam ist wirklich eine coole Stadt. Die kleinen Straßen sehen aus wie ein lebendes Museum und stellenwiese ist es fast unglaublich, dass in den malerischen Häusern echte Menschen wohnen.

©2019_Christian_Linck_Amsterdam_002

©2019_Christian_Linck_Amsterdam_003

©2019_Christian_Linck_Amsterdam_001

Stellenweise sonderbar

sind die vielen Menschen die sich scheinbar nur durch die Grachten schlängeln um das möglcihst beste Motiv für Instagram und Co. abzulichten. Ich finde das weder schlimm, noch irgendwie moralisch verwerflich, aber es fällt mir auf und ich bin sicher nicht der wachsamste Zeitgenosse. Sei es drum, Amsterdam´s Innenstadt und der Red Light District haben es mir total angetan und ich möchte dort auf jeden Fall nochmal hin. Ein Hotel in der Innenstadt ist dabei aber Voraussetzung. Ich habe es einmal mit dem Auto versucht und bin kläglich gescheitert, daher werde ich zukünftig auf den Rat hören mich mit einem Fahrrad fortzubewegen. Radfahren, kann ich!

©2019_Christian_Linck_Amsterdam

©2019_Christian_Linck_Amsterdam

©2019_Christian_Linck_Amsterdam